NEUIGKEITEN

ANSEHEN

THE WASHINGTON POST

„Man konnte wahrlich in einem Überfluss an lodernder Leidenschaft und Melodik schwelgen.“

„Das tosende Publikum konnte sich angesichts des halsbrecherischen Tempos und der Intensität der Darbietung mit dem gewaltigen Rock-and- Roll-Ende nicht mehr auf den Sitzen halten.“

„Die Gestik war grandios, das Spiel kühn ... und es gab kaum einen Moment, der einen nicht völlig in den Bann zog.”

THE NEW YORK TIMES

„Eine Darbietung tiefgründiger Zärtlichkeit, bei der die Melodie mit einer Art beschützerischem Stolz von einem Spieler zum nächsten weitergereicht wurde.“

... es gab, inmitten der aufgewühlten, kühnen Musik, einen Moment verzückender Romantik, quasi ein unbeschämtes Tête-à- Tête auf der Couch: das Andante in Schumanns Quartett in Es-Dur.

THE TELEGRAPH (UK)

„Eindrucksvolle Inbrunst und ausgeprägte Empfindsamkeit.“

„Die fugale Hast des Finales wurde mit größtem Elan und eindrucksvollem Zusammenspiel artikuliert.“

OBERON'S GROVE

„Dies war eine Viertelstunde reinster und üppigster Schönheit.“

„Diese Aufnahme der Pianoquintette und -quartette von Mahler, Schumann und Brahms ist durch eindrucksvolle Inbrunst geprägt.“

„Welch wundervolle Darbietung wir genießen durften! Das grandiose Quartett war in absoluter Bestform und entzückte freigiebig mit melodischer Ausdruckskraft.”

OTAGO DAILY TIMES (NZ)

„... die schöne Ausgeglichenheit des Ganzen machte es zu einem vortrefflichen Konzert, bei dem man sich einfach zurücklehnen und es genießen konnte.“